Kfz-Versicherung

Schaden am Mietwagen - Was tun?

Fixico Team, 15 Januar 2018

Gerade im Urlaubsort gelandet und der Strand ruft – dass man da nicht besonders viel Zeit bei der Autovermietung verbringen möchte, ist verständlich. Doch es lohnt sich, bei der Übergabe eines Mietwagens sorgfältig zu sein und den Zustand des Autos selber zu überprüfen. Hier erfährst du was du zudem unternehmen kannst, um Fallen bei der Autovermietung zu vermeiden und wie du vorgehst, wenn du einen Mietwagen beschädigst.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Betrug vermeiden: Zustand des Mietwagens bei Übernahme und Rückgabe dokumentieren

  2. Polizeibericht sorgt für Sicherheit: selbst kleine Schäden melden

  3. Zusätzlich abgeschlossene Kfz-Versicherungen übernehmen selbstverschuldete Schäden

Schadensansprüchen vorbeugen: so dokumentierst du den Zustand deines Mietwagens

Übernahme des Autos

Wenn man den Mietwagen in Empfang nimmt, sollte man das Fahrzeug sorgfältig inspizieren. Was, wenn der Mietwagen beschädigt ist? Wenn es sich um größere Schäden handelt, die die Fahrsicherheit oder den Komfort beeinträchtigen, solltest du einen anderen Wagen fordern oder dich gleich an eine andere Autovermietung wenden.

Wenn es sich lediglich um kleine Kratzer oder Dellen im Lack handelt, solltest du dir von einem Mitarbeiter der Autovermietung bestätigen lassen, dass diese Schäden registriert sind. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du die Schäden zudem selber dokumentieren und zum Beispiel mit dem Handy abfotografieren.

Rückgabe des Autos

Wenn du das Auto zurück gibst, solltest du dir schriftlich bestätigen lassen, dass der Wagen im Zustand der Übergabe ist, und keine Ansprüche an dich gestellt werden. Wenn du eine Kaution gezahlt hast, vergiss nicht, diese zurückzufordern.

Unfall mit dem Mietwagen – was tun?

Trotz aller Vorsicht kann es natürlich trotzdem passieren, dass man einen Mietwagen beschädigt. Hier erklären wir dir, wie du in einem solchen Fall am besten vorgehst:

1. Polizei informieren: jeder Unfall mit einem Mietwagen sollte bei der Polizei gemeldet werden. Ein polizeiliches Protokoll wird von vielen Autovermietungen gefordert.

2. Unfallbericht: zusätzlich sollte man einen Europäischen Unfallbericht ausfüllen und von allen beteiligten Parteien unterschreiben lassen. Hier findest du das Dokument.

3. Schaden dokumentieren: ein schnelles Handyfoto reicht in den meisten Fällen und bietet dir Sicherheit.

Wer zahlt für die Reparatur?

Wer für die Reparatur von Mietwagen aufkommt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

1. Wer ist schuld?

Wenn jemand anderes den Schaden an deinem Mietwagen verursacht hat, ist die Haftpflichtversicherung dieser Person für die Reparaturkosten verantwortlich. Wenn du selber schuld bist, kannst du (wenn möglich) entweder deine Kfz-Versicherung nutzen oder die Reparaturkosten selber übernehmen.

2. Hast du eine Voll- oder Teilkaskoversicherung abgeschlossen?

Wenn du deine Vollkaskoversicherung für den Mietwagen abgeschlossen hast, wird diese die Reparaturkosten übernehmen. Je nachdem, wie genau die Vereinbarung aussieht, musst du eine gewisse Selbstbeteiligung übernehmen. Wenn du nur eine Teilkaskoversicherung besitzt und keine zusätzliche Versicherung für den Mietwagen abgeschlossen hast, musst du die Reparaturkosten wahrscheinlich selber tragen. Teilkaskoversicherungen greifen nur, wenn du den Schaden nicht selber verursacht hast, zum Beispiel wenn du in ein Unwetter geraten bist oder deine Scheibe von Dieben eingeschlagen wurde.

3. Was passiert, wenn jemand verletzt wurde?

Wenn bei einem Unfall mit deinem Mietwagen eine Person verletzt wurde, übernimmt die Haftpflichtversicherung der Autovermietung zunächst alle Kosten.Es kann jedoch sein, dass sich diese Versicherung danach bei dir meldet. Das kommt auf den individuellen Vertrag ab, den du mit einer Autoversicherung geschlossen hast.