Autotür lackieren lassen?

Verschiedene Angebote für die Autolackierung bekommen und vergleichen!
Vergleiche die besten Werkstätten

Gib hier deine
Fahrzeugdaten an

Zertifizierte
Meisterbetriebe

9.6/10
Kundenzufriedenheit

Autotür lackieren: Kostenüberblick

Die Autotür ist ein Fahrzeugteil, dass vergleichsweise häufig beschädigt wird. Dank ihrer Beweglichkeit ist es leider nur allzu leicht sie beim Auf- und Zuklappen zu verkratzen. Ebenso oft sind die Folgen abgerutschter Schlüssel oder touchierter Straßenpfeiler, in Form von Schrammen und Kratzern, auf Autotüren wiederzufinden. Falls diese Kratzer zu tief oder zu lang sind, um sie partiell beizulackieren, ist es notwendig, die gesamte Autotür zu lackieren.

Damit der Lack genau auf der Tür aufgetragen werden kann und nicht etwa die umliegenden Teile oder das Dach versehentlich mit einlackiert werden, wird die Autotür an den Scharnieren ausgebaut. Die Fensterscheibe, der Griff und sämtliche Dichtungen werden ausgebaut und die Oberfläche gereinigt und vorbereitet. Dann wird der neue Lack aufgesprüht und die Tür getrocknet. Zuletzt werden alle Zusatzelemente wieder eingebaut und die vollständige Tür eingesetzt.

Die Kosten für das Lackieren einer Autotür hängen von mehreren Faktoren ab: zum einen spielt es eine Rolle wie gravierend die Schäden auf der Tür sind, denn natürlich müssen alle Kratzer und Dellen entfernt werden, bevor die Tür neu lackiert werden kann. Je aufwendiger es ist, die Oberfläche für die Neulackierung vorzubereiten, desto teurer. Zum anderen hängt der Preis von der gewünschten Farbe und Lackqualität ab.

Du möchtest wissen, wie viel es kostet deine Autotür zu lackieren? Bei Fixico kannst du Angebote von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen und Reparaturpreise, Dauer und Kundenbewertungen vergleichen.

Die Autotür ist ein Fahrzeugteil, dass vergleichsweise häufig beschädigt wird. Dank ihrer Beweglichkeit ist es leider nur allzu leicht sie beim Auf- und Zuklappen zu verkratzen. Ebenso oft sind die Folgen abgerutschter Schlüssel oder touchierter Straßenpfeiler, in Form von Schrammen und Kratzern, auf Autotüren wiederzufinden. Falls diese Kratzer zu tief oder zu lang sind, um sie partiell beizulackieren, ist es notwendig, die gesamte Autotür zu lackieren.

Damit der Lack genau auf der Tür aufgetragen werden kann und nicht etwa die umliegenden Teile oder das Dach versehentlich mit einlackiert werden, wird die Autotür an den Scharnieren ausgebaut. Die Fensterscheibe, der Griff und sämtliche Dichtungen werden ausgebaut und die Oberfläche gereinigt und vorbereitet. Dann wird der neue Lack aufgesprüht und die Tür getrocknet. Zuletzt werden alle Zusatzelemente wieder eingebaut und die vollständige Tür eingesetzt.

Die Kosten für das Lackieren einer Autotür hängen von mehreren Faktoren ab: zum einen spielt es eine Rolle wie gravierend die Schäden auf der Tür sind, denn natürlich müssen alle Kratzer und Dellen entfernt werden, bevor die Tür neu lackiert werden kann. Je aufwendiger es ist, die Oberfläche für die Neulackierung vorzubereiten, desto teurer. Zum anderen hängt der Preis von der gewünschten Farbe und Lackqualität ab.

Du möchtest wissen, wie viel es kostet deine Autotür zu lackieren? Bei Fixico kannst du Angebote von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen und Reparaturpreise, Dauer und Kundenbewertungen vergleichen.

Noch nie war Kostentransparenz so einfach

Selber Werkstatt suchen
Ist das ein guter Preis?

Früher keine Transparenz bei der Werkstattsuche

Fixico
Online vergleichen und sparen

Heute online Angebote vergleichen und sparen

Vergleiche unverbindlich Angebote für die Lackierung deiner Autotür

Mach ein Foto vom Schaden

Das sagen unsere Nutzer

thumb

9.6 Kundenzufriedenheit
aus 281 Bewertungen

Lackierung Autotür: Das erwartet dich beim Kfz-Lackierer

Lackschäden auf der Autotür gehören zu den häufigsten Kleinschäden überhaupt. Die Tür ist wohl das beweglichste Teil an einem Wagen - und damit besonders gefährdet, was Zusammenstöße angeht. Hier findest du einen Überblick der häufigsten Ursachen für Lackschäden an Fahrzeugtüren - und die du diese Schäden vermeiden kannst.

Autotür - Opfer und Täter in einem?

Zusammen mit der Kofferraumklappe und der Motorhaube gehört die Autotür zu den flexibelsten Bauteilen eines Pkws. Um dem Fahrer oder den Beifahrern das Ein- und Aussteigen zu ermöglichen, lässt sie sich weit Aufklappen. Natürlich ist die Tür deswegen auch besonders gefährdet: wenn das Auto auf einem engen Parkplatz steht, kann es passieren, dass man beim Aufklappen mit der Tür irgendwo anstößt und den Lack beschädigt.

Besonders oft stößt man allerdings gegen andere geparkte Autos - und verursacht so mit der scharfen Kante schnell einen Lackschaden an dem fremden Wagen. So sind Autotüren fast genauso oft Verursacher von Schäden, wie sie selber beschädigt werden.

Lackschaden auf der Autotür

Besonders häufig wird der Lack auf der Tür beschädigt, wenn das Auto geparkt ist. Schon während dem Ein- oder Ausparken drohen Gefahren: Wenn die Parkverhältnise begrenzt sind, bleibt man leicht an einem Parkhauspfeiler oder einer Laterne hängen. Lange Kratzer auf den Türen sind das Ergebnis.

Das sind die häufigsten Ursachen für Lackschäden auf einer Autotür:

  • Straßenlaternen
  • Säulen in der Garage oder dem Parkhaus
  • Garagentore
  • Zäune
  • Herabhängende Äste mit Dornen
  • Autoschlüssel

Lackschaden durch die Autotür

Doch die Autotür ist nicht nur gefährdet - sondern auch ein Gefährder. Ein großer Teil der Lackschäden auf Fahrzeugtüren wird durch andere Türen verursacht. Wenn du deine Autotür zu schwungvoll aufklappst und dich dabei in dem Abstand zu dem Nachbarauto verschätzt, kann es gut passieren, dass du dieses Auto mit der spitzen Kante deiner Tür beschädigst. Türkantenschläge hinterlassen unschöne Kratzer oder Dellen auf der Autotür oder der Stoßstange eines anderen Autos.

Parkrempler richtig abwickeln

Besonders ärgerlich ist es, wenn du mit der Autotür beim Öffnen gegen ein anderes Auto stößt. Wenn dabei der Lack des anderen Autos verkratzt wird, musst du für die Instandsetzung aufkommen. In diesen Situationen ist es ratsam, den Schaden umgehend zu dokumentieren. Dann solltest du versuchen, den Fahrer des anderen Wagens zu informieren. Denn wenn du dies versäumst, begehst du Fahrerflucht.

Gut zu wissen: Wenn du ein geparktes Auto mit einem Türkantenschlag beschädigst, reicht es nicht aus, einen Zettel hinter der Windschutzscheibe zu hinterlassen. Selbst wenn du deine Kontaktdaten notierst, machst du dich der Fahrerflucht strafbar. Du musst nachweisen, dass du eine angemessene Zeit lang auf den Besitzer des beschädigten Autos gewartet hast. Weitere Tipps für das richtige Verhalten bei einem Parkrempler findest du hier.

Ein kleiner Kratzer auf deiner Fahrertür ist natürlich ärgerlich - doch dank moderner Lackiertechniken muss die Instandsetzung weder aufwendig noch teuer sein. Spot Lackierungen ermöglichen eine punktuelle Lackreparatur zu einem Bruchteil der Zeit und Kosten einer herkömmlichen Lackierung. Die betroffene Tür muss in den meisten Fällen noch nicht einmal ausgebaut werden, sondern kann direkt am Auto beilackiert werden. Eine Teillackierung erfolgt üblicherweise in den folgenden Schritten.

Farbton bestimmen

Zunächst bestimmt der Kfz-Lackierer den Farbton deines Autos. Er muss diesen so genau wie möglich nachbilden, damit kein Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Lack auftritt. Dafür nutzt er moderne Diagnostikprogramme und rührt dann den neuen Lack an. Wenn dieser dann sachgemäß aufgetragen wird, sollte mit bloßem Auge kein Farbunterschied sichtbar sein.

Gut zu wissen: Unilacke sind einfacher nachzubilden, als komplexere Effektlacke, wie zum Beispiel Pearl White. Der spezielle Farbeffekt entsteht aus dem Zusammenspiel mehrerer Lackschichten - Kratzer in einem solchen Lack bedeuten oft, dass nicht beilackiert werden kann. Die beschädigte Stelle muss neu lackiert werden.

Vorarbeiten an der Tür

Wenn der Farbton bestimmt ist, muss als nächstes die zu lackierende Fläche vorbereitet werden. Der verkratzte Stelle wird großflächig gereinigt. Je nachdem, wie tief der Kratzer ist, wird denn die betroffen Stelle vorsichtig abgeschliffen. Die obersten Lackschichten werden entfernt und die Oberfläche wird aufgeraut, damit der neue Lack optimalen Halt hat.

Delle oder Beule unter dem Kratzer? Wenn das Blech an der verkratzten Stelle verbeult ist, werden die Unebenheiten ausgedrückt oder zugespachtelt, bevor der neue Lack aufgetragen wird.

Beilackieren

Sobald die Oberfläche vorbereitet ist, kann der neue Lack aufgetragen werden. Wenn es sich lediglich um einen dünnen und oberflächlichen Kratzer handelt, muss möglicherweise nur die oberste Lackschicht - der Klarlack - neu aufgetragen werden. Falls der Kratzer jedoch tiefer ist, muss auch die Grundierung erneuert werden. Erst dann kann der Basislack aufgetragen werden. Zusetzt wird die beilackierte Stelle mit Klarlack versiegelt.

Das sind die Lackschichten auf einen Blick:

  1. Grundierung
  2. Grundfüller
  3. Decklack
  4. Klarlack

Trocknen und Nachbereitung

Zuletzt muss die frisch lackierte Stelle trocknen. Dieser Prozess wird häufig mit Hilfe von Wärmelampen beschleunigt. Sobald der neue Lack völlig ausgetrocknet ist, wird die Farbgleichheit nochmals überprüft und in einigen Fällen wird der Lack mit einer schützenden Politur versehen.

Gut zu wissen: Die Tür sollte nun für einige Wochen nur per Hand gewaschen werden.

Eine Spot Lackierung ist natürlich nicht immer möglich. Besonders auf den Türen, die an prominenten Stellen montiert sind, wird nur beilackiert, wenn man sich absolut sicher ist, dass kein Farbunterschied sichtbar sein wird. Wenn der Kratzer länger als ca. 3 cm ist oder bis auf die Grundierung geht, empfehlen die meisten Kfz-Lackierer, die ganze Autotür neu zu lackieren. Dieser Prozess ist zwar etwas langwieriger, doch die Ergebnisse sind in jedem Fall makellos. So läuft eine Neulackierung der Autotür ab.

Demontage der der Tür

Wenn die gesamte Fahrzeugtür einlackiert werden soll, wird sie in der Regel für die Lackierung ausgebaut. So kann der Lackierer das Fahrzeugteil in einem für ihn optimalen Winkel positionieren und gleichzeitig ausschließen, dass angrenzende Teile, wie der Seitenschweller oder eine andere Tür versehentlich Lackspritzer abbekommen.

Bestimmung des Farbtons

Wenn ein ganzes Fahrzeugteil neu lackiert werden soll, ist es wichtig, dass die Lackfarbe des Autos so genau wie möglich nachgebildet wird. Andernfalls unterscheidet es sich von den umliegenden Fahrzeugteilen - und ein sichtbarer Farbunterschied bedeutet einen deutlichen Wertverlust für den Wagen. Kfz-Lackierer nutzen deswegen Herstellerinformationen sowie moderne Instrumente für eine möglichst exakte Farbbestimmung.

Vorbereitung der Oberfläche

Bevor der neue Lack aufgetragen wird, muss die Oberfläche vorbereitet werden. Falls sich zusätzlich zu dem Lackschaden auch Dellen in der Tür befinden, werden diese zunächste ausgedrückt oder gespachtelt. Dann wird der alte Lack sorgfältig abgeschliffen und die Oberfläche so aufgeraut, dass der neue Lack gut haftet.

Lackierung

Nachdem die Tür sorgfältig gereinigt und für die Lackierung vorbereitet wurde, wird der neue Lack Schicht für Schicht aufgetragen:

1. Grundierung - Basis des Lacks, schützt das Blech vor Rost

2. Basislack - Farbiger Lack, entweder Unilack oder Mehrschichtsysteme möglich

3. Klarlack - Versiegelung des Lacks, sorgt für Glanz und Schutz gegen Witterung

Zwischen dem Auftragen der einzelnen Schichten liegen stets Trockenphasen, in denen die neue Lackschicht aushärtet. Erst dann kann die jeweils nächste Lackschicht aufgetragen werden.

Einlackierung angrenzender Bauteile

In manchen Fällen empfiehlt der Lackiermeister, zusätzlich zu der beschädigten Tür auch angrenzende Fahrzeugteile mit einzulackieren. So kann ein sichtbarer Farbunterschied vermieden werden. So wird beispielsweise manchmal die zweite Tür an der gleichen Fahrzeugseite mitlackiert.

Ein Lackschaden auf der Tür ist immer ein Ärgernis - die Reparatur sollte deswegen ein Kinderspiel sein. Um dir die Suche nach der richtigen Werkstatt zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Infos zu dem Thema für dich gesammelt.

Wie viel Lack braucht man, um eine Autotür zu lackieren?

Wieviel Lack gebraucht wird, um eine Autotür zu lackieren, hängt vor allem von einem ab: wird der Lackschaden punktuell ausgebessert oder soll die ganze Tür neu lackiert werden? Außerdem spielt natürlich die Größe der Tür eine Rolle.

Als Daumenregel gilt: wenn die ganze Tür lackiert wird, braucht man zwischen 0,6 Liter Lack für eine kleine Tür bis etwa 0.7 Liter für eine größere Tür.

Wie lange dauert es, eine Autotür lackieren zu lassen?

Pauschal lässt sich diese Frage kaum beantworten. Die Reparaturdauer hängt vor allem von folgenden Faktoren ab: Ist der Lack abgesplittert oder verkratzt? Ist die Tür verbeult? Besteht Rost?

Je aufwändiger die Tür vor der Lackierung vorbereitet werden muss, desto länger muss das Auto natürlich in der Werkstatt stehen. Besonders Rost muss sehr sorgfältig entfernt werden, damit er nicht immer wiederkommt.

Wie lange dauert es, den Lackschaden an meiner Autotür zu reparieren? Wenn du genau wissen möchtest, wie lange es dauern wird, deine Autotür zu lackieren, kannst du einfach ein paar Fotos von dem Lackschaden machen und sie an Fixico schicken.

Wir leiten diese dann an Werkstätten in deiner Umgebung weiter und sie lassen sie von Schadensexperten begutachten. Innerhalb von 24 Stunden erhältst du mehrere Angebote von Meisterbetrieben in deiner Umgebung. In jedem Angebot ist genau angegeben, wie lange die Reparatur dauern wird.

Wie viel kostet es, eine Autotür lackieren zu lassen?

Für viele Autobesitzer ist diese Frage besonders wichtig. Leider lässt sie sich jedoch nicht pauschal beantworten. Zum einen richten sich die Kosten danach, wie groß die zu lackierende Stelle ist und wie aufwendig die Vorbereitung ist.

Zum anderen spielt natürlich auch die Qualität des Lacks eine Rolle: gewisse Lackarten, wie zum Beispiel so genannte metallic-Lackierungen, sind teurer und können nie mittels Spot Repair instandgesetzt werden. Im nächsten Abschnitt findest du ausführliche Informationen dazu, wie sich die Preis für die Lackierung zusammensetzten.

Wie viel kostet die Teil- oder Komplettlackierung einer Autotür? Natürlich ist jeder Schaden individuell, doch einige Faustregeln können dir dabei helfen, eine grobe Einschätzung der Reparaturkosten zu erhalten. Außerdem verraten wir dir hier, wie du herausfinden kannst, wie viel dich die Lackierung deiner Autotür ganz genau kostet.

Materialkosten

Wie setzen sich die Kosten für eine Lackierung zusammen? Ein entscheidender Faktor sind die Materialkosten, die bei einer Lackierung anfallen. Für die Lackierung einer Autotür werden ein ganzes Sortiment von Werkzeugen gebraucht. Außerdem fallen natürlich Kosten für den Lack selber an. Wenn der Lackkratzer punktuell lackiert wird, wird selbstverständlich weniger lack benötigt, als bei einer Neulackierung der gesamten Tür.

Extra Effekt - Extra Kosten? Tatsächlich sind Effektlackierungen, wie zum Besipiel eine Metallic Lackierung kostspieliger, als einfache Unilacke, denn sie bestehen aus zahlreichen Schichten, die übereinander aufgetragen werden, um den speziellen Farbeffekt zu kreieren.

Arbeitskosten

Der zweite wichtige Kostenfaktor bei einer Lackierung sind die Arbeitskosten. Je länger Lackarbeiten dauern, desto kostspieliger sind sie. Zu dem Stundenlohn eines gut ausgebildeten Lackiers kommen die Wartezeiten während der Trockenphasen hinzu - Zeit in der dein Wagen Kapazitäten belegt. Auch Strom- und Standortkosten der Werkstatt schlagen sich in diesem Kostenpunkt nieder.

Tipp: Gerade hohe Mietpreise, die eine Werkstatt im Innenstadtraum zahlen muss, können sich in erhöhten Reparaturpreisen niederschlagen. Deswegen empfehlen Experten, eher Reparaturbetriebe in der Vorstadt aufzusuchen.

Individueller Preis für deine Autotür

Wie viel kostet dich nun die Lackierung deiner Autotür? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden. Experten müssen den Schaden begutachten und dann ein Angebot für die Instandsetzung abgeben. Bei Fixico geht das ganz leicht - und ohne, dass du überhaupt deine Garage verlassen musst.

Wie funktioniert das?

1. Foto: Lackschaden an der Autotür fotografieren

2. Beschreibung: Schadensumfang in wenigen Worten beschreiben

3. Angebote: Innerhalb von 24 Stunden mehrere Angebote von Lackierern empfangen

4. Vergleich: Fixpreise und Bewertungen vergleichen

5. Reparatur: Instandsetzung am Wunschtermin online vereinbaren

Sparpotential Lackierervergleich

Durch das Vergleichen von mehreren Angeboten kannst du dir einen guten Überblick über den Umfang deines Lackschadens und die Preiskategorie der Reparaturkosten verschaffen. Doch das ist nicht alles: In den Angeboten, die du über die Fixico Plattform erhalten kannst, findest du viele weitere Informationen, die dir bei der Suche nach der richtigen Werkstatt helfen können.

Diese Informationen findest du in jedem Angebot:

1. Preis der Reparatur - Garantierter Fixpreis ohne versteckte Zusatzkosten

2. Dauer der Reparatur - Wie viele Tage ist dein Auto in der Werkstatt?

3. Terminvorschläge - Wann ist der nächstmögliche Reparaturtermin?

4. Profil der Werkstatt- Fotos, Beschreibung und Entfernung von deiner PLZ

5. Kundenbewertungen - Erfahrungsberichte von verifiziertem Kunden der Werkstatt

6. Zusatzleistungen - Kostenloser Ersatzwagen? Autoreinigung?

So kannst du genau das Angebot finden, dass deinen Ansprüchen am besten gerecht wird. Und das beste daran? Das Vergleichen von Lackierern auf der Fixico Plattform ist kostenlos und du gehst keinerlei Verpflichtungen ein - wenn nicht das Richtige dabei ist, musst du keines der Angebote annehmen. Probier es jetzt aus!