Schäden vermeiden

Wie stelle ich meine Spiegel richtig ein?

Fixico Team, 25 April 2018

Ein guter Rundumblick ist äußerst wichtig, wenn man sich im Straßenverkehr bewegt. Nachdem wir am Hinterkopf leider keine Augen haben, müssen wir uns anderweitig behelfen: Wir nutzen Spiegel, um den Verkehr im Blick zu behalten.

Hier erklärt dir Fixico, wie du diese Spiegel richtig einstellst, um den optimalen Überblick über das Geschehen zu haben.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Position jedes Mal vor Fahrtantritt überprüfen
  2. Außenspiegel helfen dabei, den toten Winkel zu reduzieren
  3. Innenspiegel erlauben dir, den Verkehr weit hinter dir zu sehen

Spieglein Spieglein.. jeden Tag

Auch wenn du derjenige bist, der das Auto am meisten benutzt – du solltest trotzdem jedes Mal die Position der Spiegel überprüfen, bevor du losfährst. Setz dich hinter das Steuer und überprüfe mit einem Blick in den Rückspiegel und in die Außenspiegel, dass du alles siehst, was du sehen solltest. So kannst du sicherstellen, dass du Gefahren frühzeitig erkennst und auch Verkehrsteilnehmer hinter dir im Blick hast.

Die Außenspiegel

Funktion der Außenspiegel

Sie sind rechts und links neben der Windschutzscheibe angebracht und haben eine äußerst wichtige Funktion: Die Außenspiegel helfen dir dabei, die so genannten toten Winkel zu reduzieren. Der Begriff „toter Winkel“ beschreibt einen Raum rund um dein Auto, den du vom Fahrersitz aus nicht einsehen kannst, was natürlich äußerst gefährlich sein kann.

Außenspiegel richtig einstellen

  • Beginne mit dem linken Außenspiegel
  • Verstelle den Spiegel mit der linken Hand so, dass du am inneren Rand des Spiegels gerade noch dein Auto sehen kannst
  • Drehe den Spiegel so, dass der Horizont genau die Mitte des Spiegels bildet
  • Verstelle dann den rechten Außenspiegel nach dem gleichen Schema

Du möchtest dir das gerne genauer anschauen? Auf der Website des Focus Online findest du ein anschauliches Video-Tutorial.

Der Rückspiegel

Funktion des Rückspiegels

Wie der Name schon sagt, ist der Rückspiegel vor allem dafür da, damit du den Verkehr in deinem Rücken im Blick behalten kannst. Auch Autos, die ein ganzes Stück hinter dir fahren, kannst du in deinem Rückspiegel sehen und so frühzeitig reagieren, wenn eine gefährliche Situation entsteht.

Rückspiegel richtig einstellen

  1. Nutze beide Hände zum Verstellen
  2. Verstelle den Spiegel so, dass du von dem Fahrersitz aus mittig nach hinten sehen kannst
  3. Drehe den Spiegel so, dass du möglichst wenig vom Innenraum deines Autos siehst
  4. Die Unterseite des Spiegels sollte auf einer Linie mit der Unterseite deines Heckfensters sein

Tipp: Wenn auf der Rückbank keine Mitfahrer sitzen, kannst du einfach die Kopfstützen hinten herunterklappen, um die Sicht zu verbessern.

Parkdelle trotz guter Sicht?

Wir hoffen, dass diese Tipps dir dabei helfen, dich sicher durch den Straßenverkehr zu bewegen und Zusammenstöße zu vermeiden. Doch trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass ein Hindernis im toten Winkel übersehen wird. Besonders beim Rangieren in engen Verhältnissen kann es deswegen leicht einmal zu kleinen Kollisionen kommen.

Doch darüber solltest du dich nicht zu lange ärgern – bei Fixico kannst du nämlich ganz einfach einen guten Deal für die Reparatur von Parkdellen und Lackkratzern finden! Mach einfach Fotos von dem Schaden und lade sie zusammen mit einer kurzen Beschreibung hoch. Innerhalb von 24 Stunden erhältst du dann Angebote von Meisterbetrieben in deiner Umgebung, die du ganz bequem online vergleichen kannst. So sparst du Zeit & Geld!