Fixico News

Werkstatt des Monats Oktober 2018

Bastiaan Marechal, 13 November 2018

Unschlagbare Angebote & begeisterte Kunden – so bestimmen wir unsere Werkstatt des Monats. Im April ging die Auszeichnung an: die Firma H&S Smartrepair GmbH in Hamburg.

Enrico von Fixico hat die Werkstatt persönlich besucht, um herauszufinden, was ihr Geheimnis ist.

Das ist herausgekommen:

Fixico: Wofür steht Ihr Unternehmen?

Herr Hilke: Das Unternehmen H&S Smartrepair steht für Qualität, Fullservice für den Kunden und heutzutage immer wichtiger, Termintreue und Transparenz.

Fixico: Wie ist ihr Unternehmen entstanden?

Herr Hilke: Die Firma H&S Smartrepair gibt es seit dem 1.4.2011. Einige sagen ein Aprilscherz, aber so ist die Firma auch fast entstanden. Ein Vertreter einer Reinigungsfirma kam zu mir als ich noch als angestellter Abteilungsleiter in einem anderen Betrieb tätig war und sagte zu mir: Falco wolltest Du Dich nicht mal selbstständig machen? Meine Antwort war: Ja, aber das war nur mal eine Schnapsidee als ich noch in der Lehre war. Naja, er gab mir einen Tipp das ein Betrieb in Hamburg Alsterdorf schließt und irgendwie hatte ich so ein Bauchgefühl und bin am gleichen Tag nach Feierabend dort hin. Leider war bereits geschlossen. Ich hinterließ einen Zettel mit meiner Telefonnummer und erhielt einen Tag später einen Anruf. Am gleichen Tag habe ich gekündigt und meinen neuen Lebensweg eingeschlagen.

Fixico: Was unterscheidet Ihr Unternehmen von anderen?

Herr Hilke: Wir sind neben dem normalen Karosserie- und Lackgeschäft besonders auf die Methode des Smartrepair spezialisiert. Bei uns wird das nicht wie bei vielen anderen „mal mitgemacht“, sondern es verbindet sich mit unserem täglichen Geschäft. Wir waren im Norddeutschen-Bereich sogar der erste reine Smartrepairbetrieb der nach DIN ISO 9001 zertifiziert war. Die Qualität und Geschwindigkeit gerade bei Kleinstschäden spiegelt sich täglich in der Zufriedenheit unserer Laufkundschaft wieder.

Fixico: Was ist das Verrückteste, das Ihnen in all den Jahren passiert ist?

Herr Hilke: Von einen auf den anderen Tag sollten wir die komplette Rennsportflotte der Formel BMW von Weiß-Blau-Schwarz in Matt-Schwarz umlackieren. Der komplette Betrieb hat 4 Wochen lang nichts anderes gemacht. Es war wirklich hart, aber eben auch verrückt.

Fixico: Was hat Ihnen die Zusammenarbeit mit Fixico bis jetzt gebracht?

Herr Hilke: In erster Linie ist Fixico ein Vermittler, der uns natürlich durch die Vielzahl der zu erstellenden Kostenvoranschläge eine Menge administrativen Aufwand beschert. Allerdings ist das alles freiwillig und wenn mal keine Zeit ist, dann reicht es auch sich etwas später drum zu kümmern. Das wirklich Positive an Fixico ist, dass diese Kunden eventuell nie hier gewesen wären oder auch der Kunde der sich nicht für uns entschieden hat uns nun kennt. Somit ist Fixico neben der Vermittlung auch eine super Werbeplattform.

Fixico: Was sind die Zukunftspläne Ihres Unternehmens?

Herr Hilke: Weiterhin eine hohe Kundenzufriedenheit und den einen oder anderen Standort noch eröffnen.

Fixico: Worauf freuen Sie sich, wenn Sie an die Zukunft der Autoreparatur denken?

Herr Hilke: Auf die weitere Entwicklung der Digitalisierung im Verbund mit dem direkten Kontakt zum Kunden.

Fixico: Haben Sie zum Schluss noch einen Tipp für Ihre Fixico Partner?

Herr Hilke: Behandeln Sie jeden Kunden so als wäre es Ihr langjähriger Stammkunde. Qualität ist wichtiger als der Preis.

Fixico: Vielen Dank!