Auto polieren lassen?
Verschiedene Angebote bekommen und vergleichen!

Vergleiche die besten Werkstätten

Auto polieren lassen?
Verschiedene Angebote bekommen und vergleichen!

Gib hier deine
Fahrzeugdaten an

Zertifizierte
Meisterbetriebe

9.5/10
Kundenzufriedenheit

Das Wichtigste über: Kratzer polieren

Ein Kratzer im Lack ist ärgerlich - besonders, wenn das betroffene Autoteil aufwendig neu lackiert werden muss. Doch das ist nicht immer nötig: wenn ein Kratzer nur die Klarlackschicht betrifft, reicht es manchmal aus, die betroffene Stelle zu polieren. Oberflächliche Lackkratzer können so schnell und unkompliziert beseitigt werden. Mithilfe von speziellen Pads und Schleifpapieren entfernt der Profi feine Kratzer sanft und zuverlässig.

Du bist nicht sicher, ob dein Kratzer poliert werden kann oder doch zu tief ist? Lade einfach Fotos von dem Kratzer hoch und lass dich von unserem Kundenservice beraten - natürlich absolut kostenlos.

Wegen oberflächlicher Kratzer fährt man wahrlich ungern zur Werkstatt. Allerdings gibt es mehrere gute Gründe einen Fachmann aufzusuchen: zum einen können Lackierer mit einem Blick abschätzen, ob der Kratzer poliert werden kann oder man doch besser zur Lackpistole greifen sollte. Zum anderen hat er die nötige Ausstattung, um den Kratzer fachmännisch auszupolieren, ohne dass der Lack weiter beschädigt wird.

Du bist unentschlossen, ob du dich selber an der Politur deines Kratzers versuchen sollst oder einen Profi beauftragen möchtest? Bei Fixico kannst du unverbindlich Fixpreise von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen und vergleichen.

Die Kosten für das Polieren eines Kratzers hängen von mehreren Faktoren ab: zum einen spielt die Länge und Tiefe des Kratzers eine Rolle. Zum anderen ist es wichtig, auf welchem Autoteil sich der Kratzer befindet. Ist er gut zugänglich auf einer glatten Oberfläche gelegen, kann der Lackierer den Kratzer meist im Handumdrehen auspolieren. Falls der Kratzer aber auf einer Kante sitzt oder das Autoteil vor dem Polieren demontiert werden muss, fällt die Politur meist etwas kostspieliger aus.

Du möchtest wissen, wie viel es kostet deinen Kratzer polieren zu lassen? Dafür einfach eine Reparaturanfrage stellen und Angebote von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen. So kannst du ganz bequem Fixpreise vergleichen und dich stressfrei entscheiden.

Ein Kratzer im Lack ist ärgerlich - besonders, wenn das betroffene Autoteil aufwendig neu lackiert werden muss. Doch das ist nicht immer nötig: wenn ein Kratzer nur die Klarlackschicht betrifft, reicht es manchmal aus, die betroffene Stelle zu polieren. Oberflächliche Lackkratzer können so schnell und unkompliziert beseitigt werden. Mithilfe von speziellen Pads und Schleifpapieren entfernt der Profi feine Kratzer sanft und zuverlässig.

Du bist nicht sicher, ob dein Kratzer poliert werden kann oder doch zu tief ist? Lade einfach Fotos von dem Kratzer hoch und lass dich von unserem Kundenservice beraten - natürlich absolut kostenlos.

Wegen oberflächlicher Kratzer fährt man wahrlich ungern zur Werkstatt. Allerdings gibt es mehrere gute Gründe einen Fachmann aufzusuchen: zum einen können Lackierer mit einem Blick abschätzen, ob der Kratzer poliert werden kann oder man doch besser zur Lackpistole greifen sollte. Zum anderen hat er die nötige Ausstattung, um den Kratzer fachmännisch auszupolieren, ohne dass der Lack weiter beschädigt wird.

Du bist unentschlossen, ob du dich selber an der Politur deines Kratzers versuchen sollst oder einen Profi beauftragen möchtest? Bei Fixico kannst du unverbindlich Fixpreise von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen und vergleichen.

Die Kosten für das Polieren eines Kratzers hängen von mehreren Faktoren ab: zum einen spielt die Länge und Tiefe des Kratzers eine Rolle. Zum anderen ist es wichtig, auf welchem Autoteil sich der Kratzer befindet. Ist er gut zugänglich auf einer glatten Oberfläche gelegen, kann der Lackierer den Kratzer meist im Handumdrehen auspolieren. Falls der Kratzer aber auf einer Kante sitzt oder das Autoteil vor dem Polieren demontiert werden muss, fällt die Politur meist etwas kostspieliger aus.

Du möchtest wissen, wie viel es kostet deinen Kratzer polieren zu lassen? Dafür einfach eine Reparaturanfrage stellen und Angebote von Werkstätten aus deiner Umgebung einholen. So kannst du ganz bequem Fixpreise vergleichen und dich stressfrei entscheiden.

Noch nie war Kostentransparenz so einfach

Selber Werkstatt suchen
Ist das ein guter Preis?

Früher keine Transparenz bei der Werkstattsuche

Fixico
Online vergleichen und sparen Heute online Angebote vergleichen und sparen

Vergleiche unverbindlich Angebote für Kratzerpolituren

Mach ein Foto vom Schaden

Das sagen unsere Nutzer

thumb

9.5 Kundenzufriedenheit
aus 192 Bewertung(en)

Mehr Infos über: Kratzer polieren

Kratzer polieren? Also saubermachen? Der Begriff Autopolitur ist ganz schön verwirrend. Hier erklären wir euch, was es bedeutet einen Kratzer zu polieren, welche Werkstätten diese Reparaturmethode in ihrem Sortiment haben und welche Kratzer damit entfernt werden können.

Was heißt Kratzer polieren?

Kratzer polieren bedeutet, dass oberflächliche Kratzer im Autolack repariert werden, ohne dass überhaupt eine Lackpistole zum Einsatz kommt. Stattdessen wird der Kratzer mithilfe einer speziellen Paste einfach aus dem Lack gerieben. Klingt zu gut um wahr zu sein? Der Trick hinter dieser Technik ist, dass die Paste feinste Schleifpartikel beinhaltet, die den Klarlack rund um den Kratzer abschmirgeln, so dass dieser in Folge unsichtbar wird.

Welche Kratzer kann man polieren?

Natürlich kann diese Methode nur angewandt werden, wenn es sich um einen sehr leichten Kratzer handelt. Er darf lediglich die oberste Lackschicht, den versiegelnden Klarlack, betreffen. Diese Schicht wird aufgetragen, um die darunterliegende Farbschicht vor Sonneneinstrahlung und Witterung zu schützen. Diese Farbschicht darf auf keinen Fall poliert werden, da man sonst Farbe abreibt, was unschöne Lackschäden hinterlässt.

Vorsicht: Uni-Lackierungen werden oft nicht von einer Klarlackschicht geschützt. Das bedeutet, dass Kratzer in diesem Lack sofort die Farbschicht angreifen und deswegen keinesfalls poliert werden dürfen.

Kann ich Kratzer selber polieren?

In Internet stößt man auf eine ganze Reihe von Reparatursets, die versprechen, dass man mit ihrer Hilfe ganz einfach selber Kratzer entfernen kann. Doch lohnt sich das?

Die Antwort ist: Es ist zwar möglich, mit ein wenig Geschick und guter Ausstattung oberflächliche Kratzer zu kaschieren, allerdings empfiehlt es sich nicht. Zu groß ist die Gefahr, die Lackoberfläche durch zu großflächiges oder tiefes Polieren nachhaltig zu beschädigen.

Finger weg von Zahnpasta und Co.

Im besten Fall wird der Lack dann an dieser Stelle stumpf und verliert seinen Glanz, im schlimmsten Fall entsteht ein größerer Lackschaden und das ganze Fahrzeugteil muss neu lackiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu diesem Thema.

Achtung: Von Selbstversuchen mit Nagellack oder Zahnpasta solltest du auf jeden Fall die Finger lassen. Diese Produkte sorgen vielleicht für ein strahlendes Lächeln und glänzende Nägel, haben auf dem Lack deines Autos jedoch nichts verloren.

Welche Werkstätten polieren Kratzer?

Glücklicherweise gibt es Werkstätten die sehr viel Erfahrung und auch die richtige Ausstattung für das Polieren von Kratzern haben: Viele Autolackierereien und auch die meisten Lackdoktoren haben Kratzerpolitur in ihrem Sortiment. Sie erkennen sofort, ob ein Kratzer poliert werden kann oder doch besser beilackiert werden sollte.

Wie funktionieren Poliermaschienen?

Wenn es sich bei deinem Lackschaden tatsächlich um einen Kratzer handelt, der poliert werden kann, nutzen Werkstätten meistens elektronische Poliermaschinen. So können sie sicherstellen, dass der Klarlack gleichmäßig abgeschmirgelt wird und nicht zu viel Lack abgetragen wird.

Kratzer polieren oder lackieren?

Wenn die Werkstatt allerdings feststellt, dass ein Kratzer zu tief geht, um durch Politur behoben werden zu können, hat sie auch gleich die notwendige Ausstattung, um den Schaden anderweitig zu beheben. Je nach Länge und tiefe des Kratzers können sie ihn entweder punktuell beilackieren oder das ganze Fahrzeugteil neu lackieren. In jedem Fall kannst du dir jedoch sicher sein, dass dein Lackschaden fachgerecht behoben wird und du weder Wertverlust noch Rost befürchten musst.

Wie viel kostet es, einen Kratzer zu polieren?

Die guten Nachrichten sind: Wenn es tatsächlich möglich ist, einen Kratzer zu polieren, sind die Kosten für diese Instandsetzung meistens recht niedrig. Außerdem ist die Reparatur im Handumdrehen durchgeführt, in den meisten Fällen kannst du dein Auto noch am selben Tag wieder abholen. Finde jetzt Werkstätten in deiner Nähe, die Kratzerpolitur anbieten!

Wie kann mir Fixico helfen, die richtige Werkstatt zu finden?

Mit Fixico geht das ganz einfach: Lade einfach Fotos von dem Kratzer auf deinem Auto auf unserer Plattform hoch. Unsere hauseigenen Schadensexperten überprüfen deine Fotos und leiten deine Anfrage dann an Werkstätten in deiner Umgebung weiter, die dann Angebote für die Reparatur abgeben – komplett mit Fixpreis, Reparaturdauer und Terminvorschlägen. So erwarten dich keine bösen Überraschungen vor Ort.